01/10
2013

04.02.2013 - 9.30 Uhr EURUSD Signale +102 Pips, Ausblick FX & Dax

Heutiges EURUSD Handelssignal, Trading Strategie: Das Forex Währungspaar EUR/USD zeitgt sich nach heutigem XETRA Beginn um 9.00 Uhr schwächer, steuert nach dem Jahreshoch letzter Wochen an 1,3710$ wieder die 1,3600$ Marke an. Um die Aufwärtstendenz fortzusetzen, bedarf es dem zügigen Überschreiten des charttechnischen Widerstands an 1,3660$. Kursziel liegt dann an 1,3690$ und 1,3740$. Mit signifikantem Unterschreiten der 1,3580$ ist mit weiteren Abschläge zu rechnen.

Rückblick EUR/USD Handelssignale: Das Devisenpaar Euro US Dollar schwankte am Freitag sehr stark. Am Nachmittag konnten die an 1,3595$ empfohlenen Long Positionen etabliert werden, was wenig später die erste reguläre Gewinnmitnahme mit +102 Pips auslöste. In der Spitze lag die major Cross +115 Pips im Gewinn.

Heutige Dax Signale – Trading Strategie: Der Dax-Index (Dax-Future-März) eröffente heute den Handel mit leichten Abschlägen, steht damit am 7850-er Bereich vor charttechnischem Widerstand. Signifikant höhere Preise sind notwendig, um den Aufwärtstrend fortzusetzen. Auf der Unterseite generiert die Index-Chartanalyse support des German 30 an 7810 und 7775. Wird zuletzt genannte Marke unterschritten, ist der kurzfristige Aufwärtstrend gefährdet.

Rückblick Dax Handelssignale, Strategietrading: Der Dax bildete nach festerer Handelseröffnung am Freitag mit XETRA Start um 9.00 Uhr ein Tief an 7790 aus, lief zügig auf die Oberseite. Um die Mittagszeit setzte eine schnelle Abwärtsbewegung bis zum Tagestief an 7785 ein, worauf nach Seitwärtskonsolidierung mit Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktzahlen eine neue Aufwärtsbewegung eingeleitet wurde. Nach US Handelsstart wurde ohne bedeutende Rücksetzer das Tageshoch an 7856 ausgebildet. Bis Wochenschluss an 7837 bewegte sich der deutsche Leitindex eher seitwärts auf hohem Niveau.

Hintergrund der Bewegungen in EUR/USD und Dax: Die Long Trading Handelssignale im Dax-Index und Währungspaar EUR/USD wurden am Freitag unterstützt von guten amerikanischen Konjunkturzahlen. Neben einem stetig wachsenden US-Arbeitsmarkt, zeigte sich auch der amerikanische ISM-Frühindikator deutlich über dem Expansionsbereich von 50. Ebenso das US-Verbrauchervertrauen wurde fester als erwartet und über dem Vormonatswert veröffentlicht. Heute stehen nur Konjunkturzahlen aus „der zweiten Reihe“ auf der Agenda.

Wir verwenden Cookies.

Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Akzeptieren
Verarbeitung Ihrer Daten im Detail
Einstellungen
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit unsere Webseite technisch funktioniert. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite sowie zur Leistungsmessung ein. Durch Klicken auf „OK“ stimmst Du dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ kannst Du eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung
< Zurück

Cookie-Einstellungen

Neben unbedingt erforderlichen Cookies für die Gewährleistung von Website-Funktionen und Cookies zur statistischen Analyse zwecks Auswertungen des Nutzungsverhaltens unserer BesucherInnen, würden wir außerdem gerne folgende Cookies nutzen:
Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO). Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen speichern
Akzeptieren
Die Cookies werden automatisch akzeptiert in: 20 Sekunde(n)