Live Trade Positionen

  • heutige Trades
  • Markteinstiege
  • aktuelle Positionen
  • für Forex und Indizes

heutige Positionen abrufen:

Kontaktieren Sie uns!


Börsentäglich telefonisch oder 24h per Email unter info@terminmarktservice.de

04.04.2012 - 17.43 Uhr Reaktion DAX & EURUSD auf ISM Index und EZB

Der detailliert betrachtete US ISM Dienstleitungsindex, hinter dem mehr als 2/3 der amerikanischen Wirtschaftsleistung steht, wurde heute für März vom Institute for Supply Management (ISM) schwächer mit 56 Punkte nach 57,3 im Februar veröffentlicht. „Damit trüben sich dieKonjunktursignale für die amerikanische Volkswirtschaft leicht ein, aber nicht signifikant“, so die Analystenmeinung von Terminmarktservice.

Der deutsche Leitindex Dax reagierte kaum auf den um 16.00 Uhr MESZ veröffentlichten Datenkranz. Die Abschläge dehnten sich vom Vortagesschlusskurs schon vorher deutlich aus. Tagestief wurde bis 17.30 Uhr MESZ an 6783 gestellt (Dax Future Juni Kontrakt).    

Die Europäische Zentralbank (EZB) änderte unseren Erwartungen entsprechend den Leitzins von 1,00% nicht, allerdings verwendete EZB Präsident Draghi die vorher permanent gebrauchte Wortgruppe „entschlossen und schnell“ auf möglichen Liquiditätsbedarf der Banken oder sichtbar ansteigender Inflation zu reagieren. Auf Nachfrage meinte er, dass er seine Inflationsrethorik nicht verschärft habe. Unmittelbare Zinserhöhungen wird dies unserer Meinung nicht nach sich ziehen.

Ähnlich wie dem Dax 30 halfen auch dem Forex Währungspaar EUR/USD die etwas relativierten Aussagen nicht. Die Tagestendenz eines fallenden Euro gegenüber US Dollar hielt bis XETRA Schluss um 17.30 Uhr MESZ an, Tagestief wurde bis dahin an 1,3106$ gebildet.

Weitere wichtige Aussagen des EZB Präsidenten Mario Draghi auf der heutigen Pressekonferenz:

- zufrieden mit Auswirkungen des ersten Dreijahrestenders von Dezember
- Kreditklemme sei damit verhindert worden
- Überlegungen im EZB-Rat Kauf gedeckter Schuldverschreibungen zu beenden
- Komplettausstieg aus den unkonventionellen Maßnahmen wörtlich „verfrüht“

Der Ausblick für den DAX und EUR/USD bleiben kurzfristig negativ. Der deutsche Aktienindex (FDAX) hat heute die wichtige 6850-er Unterstützung unterschritten und damit neues Abwärtspotential bis 6690 freigelegt. Ähnliche Situation bei EUR USD. Das Währungspaar unterschritt heute Vormittag den 1,3180$-er support und stieß damit „die Tür“ für das Kursziel 1,3030$ auf der Unterseite auf.

Disclaimer


Sie verlassen die Webseite www.terminmarktservice.de, die von Thomas Krause betrieben wird. Für den Inhalt der sich nun öffnenden Seite (www.financialinnovation.de) übernimmt Terminmarktservice keine Haftung. Sollten Sie über diesen Link ein Konto bei www.pp-brokerage.de eröffnen, so erhält die Financial Innovation GbR einen Teil der anfallenden Gebühren, die von www.pp-brokerage.de erhoben werden. Die Financial Innovation GbR, Inh. Clemens Steinpichler und Thomas Krause, ist als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs 10 KWG für die PP-Brokerage GmbH, Am Falder 4, 40589 Düsseldorf tätig. Mit dem Bestätigen der Schaltfläche "OK" bestätigen Sie, dass Sie sich der beschriebenen Sachverhalte bewusst sind. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich gerne an die Financial Innovation GbR (info@financialinnovation.de).