Live Trade Positionen

  • heutige Trades
  • Markteinstiege
  • aktuelle Positionen
  • für Forex und Indizes

heutige Positionen abrufen:

Kontaktieren Sie uns!


Börsentäglich telefonisch oder 24h per Email unter info@terminmarktservice.de

06.09.2012 - 9.13 Uhr EZB Leitzins 0,50%, EU-QE3, Euro & Dax

Von der Europäischen Zentralbank (EZB) werden heute um 14.30 Uhr MESZ Fakten erwartet. Dass EU-Staatsanleihen gekauft werden (EU-QE3) hat der ehemalige Goldman Sachs Mitarbeiter Mario Draghi entgegen den Statuten der Zentralbank bereits mehrfach bekundet. Interessant wird um 13.45 Uhr, ob die europäischen Leitzinsen auf 0,50% gesenkt werden. Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 50%. Zuzutrauen wäre es gemäß dem „unorthodoxen“ neuen Führungsstil nach der Ägide Jean Claude Trichet als Notenbank Präsident.

Dax 30 bildete gestern zunächst ein Hoch an 6956 aus und begab sich bis 6892,50, dem gestrigen Tagestief (TT), auf die Unterseite. Sofort lösten sich die Notierungen wieder vom TT und erreichten bis 14 Uhr MESZ ein Hoch an 7004. Die folgende Abwärtsbewegung reichte bis auf 11 Punkte an die empfohlenen Long Limits heran, bevor sich der Markt bis XETRA Schluss um 17.30 Uhr wieder auf die Oberseite begab. Handelsschluss stand um 22 Uhr an 6961, heutige Handelseröffnung nahe 7000, damit fester.

EUR/USD setzte gestern nach europäisch dominierten Handelsbeginn die Vortagesabwärtsbewegung bis zum Tagestief an 1,2500$ fort. Nachdem das Nachthoch an 1,2541$ wieder überschritten war, dehnten sich die Kursgewinne in der Spitze bis 1,2623$ nach oben aus. Bis XETRA Schluss um 17.30 Uhr kamen die Preise für das Forex Währungspaar wieder leicht zurück. Während des Handels in Fernost löste sich der Forex Währungspaar vom 1,2600$-er Bereich bis aktuell kurz vor den Schlüsselwiderstand an 1,2640$.

Interessanterweise entwickelt sich das Forex Währungspaar EUR/USD schon vor der heutigen EZB-Pressekonferenz um 14.30 Uhr deutlich positiver als der deutsche Leitindex Dax. Wenn das Währungspaar 1,2645$ erreicht, sollten ein Reihe von Short positionierten Marktteilnehmer aus dem Markt gehen und neue Trading Long Positionen initiiert werden. Kurzfristig wäre damit 1,2810$ erreichbar. Würde 1,2540$ signifikant verletzt ist von einem deutlichen Rückgang des Euro gegenüber US Dollar auszugehen.     

Disclaimer


Sie verlassen die Webseite www.terminmarktservice.de, die von Thomas Krause betrieben wird. Für den Inhalt der sich nun öffnenden Seite (www.financialinnovation.de) übernimmt Terminmarktservice keine Haftung. Sollten Sie über diesen Link ein Konto bei www.pp-brokerage.de eröffnen, so erhält die Financial Innovation GbR einen Teil der anfallenden Gebühren, die von www.pp-brokerage.de erhoben werden. Die Financial Innovation GbR, Inh. Clemens Steinpichler und Thomas Krause, ist als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs 10 KWG für die PP-Brokerage GmbH, Am Falder 4, 40589 Düsseldorf tätig. Mit dem Bestätigen der Schaltfläche "OK" bestätigen Sie, dass Sie sich der beschriebenen Sachverhalte bewusst sind. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich gerne an die Financial Innovation GbR (info@financialinnovation.de).