Live Trade Positionen

  • heutige Trades
  • Markteinstiege
  • aktuelle Positionen
  • für Forex und Indizes

heutige Positionen abrufen:

Kontaktieren Sie uns!


Börsentäglich telefonisch oder 24h per Email unter info@terminmarktservice.de

11.07.2012 - 10.09 Uhr DAX und EUR/USD Short Trading Signale

Das Bundesverfassungsgericht macht sich nicht zum Sklaven der Finanzmärkte, wie die europäischen Politiker dies gerne hätten. Auch wenn Schäuble versucht etwas Druck auszuüben, indem er dem Verfassungsgericht eine schnelle Entscheidung abverlangt, vertagt sich die Institution zum ESM-Vertrag und dem Fiskalpakt bezüglich der Klagen auf unbestimmte Zeit.

Dax 30 September startete gestern leichter in den Handel und fand nach XETRA Start um 9 Uhr MESZ ein Hoch an 6407,50, was zuvor die an 6405 empfohlenen Short Trading Signale in den Markt brachte. Diese liefen in der Spitze +55 Punkte in den Gewinn, was den ersten regulären take profit (+47 Punkte) ermöglichte. Die anschließende massive Aufwärtsgegenbewegung nahm die übrigen Positionen am Einstand aus dem Markt, da sich die Short Squeeze bis zunächst 6491 fortsetzte. Nachdem mit US Start das Tageshoch an 6494,50 gebildet war, ging es bis XETRA Schluss um 17.30 Uhr MESZ unter den wichtigen 6450-Bereich zurück, was erneute Short Trading Signale bis 6392,50 auslöste. Handelsschluss stand um 22 Uhr MESZ an 6410.

Heute steigen die Preise für den Dax bis 10 Uhr MESZ zunächst bis 6436,50 (Dax Future September). Entscheidend ist der Widerstand an 6460, um neue Trading Signale für eine Aufwärtsbewegungen zu ermöglichen. Auf der Unterseite muss für dieses Szenario 6390 halten. Insgesamt bleibt die Situation eher wie gestern, in steigende Notierungen Short Positionen etablieren.

EUR/USD erreichte gestern Vormittag das Tageshoch an 1,2333$ und fillte zuvor die an 1,2315$ empfohlenen Short Trading Signale. Bis zum frühen Nachmittag lief das Forex Währungspaar bis 1,2261$ auf der Unterseite zurück und erholte sich bis kurz vor US Handelsstart bis knapp 1,2300$, was eine weitere Abwärtsbewegung bis 1,2234$ auslöste, die wir vorher zum ersten take profit mit +65 Pips empfahlen. Bis US Handelsschluss ging die Cross eng seitwärts um 1,2250$. Während des Handels in Fernost erholte sich die Cross leicht, was sich heute bis 10 Uhr MESZ bis auf 1,2277$ fortsetzte. Auch im Währungspaar EUR/USD überwiegen Trading Signale auf der Short Seite.

Heute erwarten wir um 16 Uhr MESZ die US Lagerbestände (1) mit +0,2% nach +0,6% im Vormonat. Um 20 Uhr MESZ werden die FOMC-Minutes (2) veröffentlicht, ein Ausblick über mögliche weitere Aktivitäten der US Notenbank.

(1) Quelle: http://www.census.gov/wholesale/index.html
(2) Quelle: http://www.federalreserve.gov/monetarypolicy/fomccalendars.htm

Disclaimer


Sie verlassen die Webseite www.terminmarktservice.de, die von Thomas Krause betrieben wird. Für den Inhalt der sich nun öffnenden Seite (www.financialinnovation.de) übernimmt Terminmarktservice keine Haftung. Sollten Sie über diesen Link ein Konto bei www.pp-brokerage.de eröffnen, so erhält die Financial Innovation GbR einen Teil der anfallenden Gebühren, die von www.pp-brokerage.de erhoben werden. Die Financial Innovation GbR, Inh. Clemens Steinpichler und Thomas Krause, ist als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs 10 KWG für die PP-Brokerage GmbH, Am Falder 4, 40589 Düsseldorf tätig. Mit dem Bestätigen der Schaltfläche "OK" bestätigen Sie, dass Sie sich der beschriebenen Sachverhalte bewusst sind. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich gerne an die Financial Innovation GbR (info@financialinnovation.de).