Live Trade Positionen

  • heutige Trades
  • Markteinstiege
  • aktuelle Positionen
  • für Forex und Indizes

heutige Positionen abrufen:

Kontaktieren Sie uns!


Börsentäglich telefonisch oder 24h per Email unter info@terminmarktservice.de

14.09.2012 - 9.20 Uhr EURUSD 1,3053$, Dax 7445 -> Trading Ziele

Die schon gestern an dieser Stelle prognostizierte Short-Squeeze im Dax und EUR/USD ist eingetreten. Die Federal Reserve kauft zukünftig jeden Monat Hypothekenanleihen im Wert von 40 Mrd. USD (QE3). Ob mit diesem geldpolitischen Impuls die Wirtschaft endlich angekurbelt wird, muss sich erst zeigen. Die Fed schreibt sich mit den schon zwei vorhergehenden Ausweitungen der Geldmenge (QE1 und QE2) in den Jahren 2009 und 2010 die Schaffung von 2 Millionen Arbeitsplätzen zu. Nun ja, eine Statistik der amerikanischen Notenbank. Schaut man sich die realen US Arbeitsmarktzahlen an sieht es weit düsterer aus. Die Einzelheiten der gestrigen Aussagen der Notenbank:

- Hypothekenanleihen werden mit 40 Mrd. USD mtl. gekauft
- US-Leitzins bleibt bis mindestens 2015 sehr niedrig
- Jeffrey Lacker gegen Kauf von Anleihen und Niedrigzinsversprechen
- US-Wirtschaft zeigt nur geringes Wachstum
- Immobilienmarkt verbessert sich
- Inflation unter Kontrolle
- Beschäftigungswachstum sehr gering
- zukünftige Inflation sollte bei 2% oder darunter liegen
- Fed würde Käufe von Anleihen fortsetzten, sofern sich der Arbeitsmarkt nicht verbessert
- Operation Twist wird fortgesetzt (Verringerung der langfristigen Zinsen)

Der Dax ließ sich gestern nach Bekanntgabe der oben aufgeführten Kernaussagen der Fed zunächst etwas Zeit mit dem weiteren Anstieg. Erst nachdem die charttechnisch wichtige Marke von 7365 im deutschen Leitindex überschritten wurde, dehnte sich der Anstieg wie im gestrigen Nachmittagsupdate prognostiziert bis knapp vor das bisherige Jahreshoch (7411,50 im FDAX September) aus. Für heute sollten zunächst leichte Rücksetzer dominieren. Solange 7385 nicht signifikant unterschritten wird, sind weitere Kursgewinne möglich.

EURUSD kam gestern um 18.30 Uhr MESZ zunächst deutlich bis auf 1,2854$ zurück, bevor sich der gestern an diese Stelle angesprochene deutliche Anstieg durchsetzte. In der Spitze konnte im Forex Trading die 1,3000$-er Marke erreicht werden, die im asiatischen Handel überschritten wurde. Heute Morgen erreichte das FX Forex Währungspaar bis 9.10 Uhr MESZ das Tageshoch an 1,3053$. Auch im Währungshandel Trading gegenüber dem US Dollar sind weitere Zugewinne möglich. Dafür darf die 1,2995$ nicht signifikant unterschritten werden. Zu achten ist auf die US Konjunkturzahlen ab 14.30 Uhr MESZ, die weitere FX und Index Trading Signale kreieren werden.

Disclaimer


Sie verlassen die Webseite www.terminmarktservice.de, die von Thomas Krause betrieben wird. Für den Inhalt der sich nun öffnenden Seite (www.financialinnovation.de) übernimmt Terminmarktservice keine Haftung. Sollten Sie über diesen Link ein Konto bei www.pp-brokerage.de eröffnen, so erhält die Financial Innovation GbR einen Teil der anfallenden Gebühren, die von www.pp-brokerage.de erhoben werden. Die Financial Innovation GbR, Inh. Clemens Steinpichler und Thomas Krause, ist als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs 10 KWG für die PP-Brokerage GmbH, Am Falder 4, 40589 Düsseldorf tätig. Mit dem Bestätigen der Schaltfläche "OK" bestätigen Sie, dass Sie sich der beschriebenen Sachverhalte bewusst sind. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich gerne an die Financial Innovation GbR (info@financialinnovation.de).