Live Trade Positionen

  • heutige Trades
  • Markteinstiege
  • aktuelle Positionen
  • für Forex und Indizes

heutige Positionen abrufen:

Kontaktieren Sie uns!


Börsentäglich telefonisch oder 24h per Email unter info@terminmarktservice.de

Dax Trading Signale +307 Punkte - Rekord Trading Gewinn

Dax Trading Handelssignale, Index Trades, Trade Strategie – Prognose: Dax Trading Handelssignale indiziert unser Daytrading Handelssystem an 7793. Die heutige Dax Trading Strategie basiert auf dem Dax Signal, welches nach dem gestrigen dynamischen Kursanstieg entstand. Weitere Dax Trading Signale werden heute an 8045 und 8140 generiert (gap close). Dax Trade Signals nach unten entstehen an 7970 und 7940.

Dax Index Trading Strategie gestern, EZB konkret, +307 Dax Punkte Wochengewinn – Rückblick: Das Dax Trading fand gestern zunächst in einer Range zwischen 7863,50 und 7909 statt. Nach Bekanntgabe unveränderter Leitzinsen in England um 13.00 Uhr überwand Dax das Vormittagshoch (7909) leicht (Dax-Future-Juni; Dax-CFD´s -6 Punkte).  

Mit Start der EZB-Pressekonferenz um 14.30 Uhr setzte eine dynamische Aufwärtsbewegung bis zum Tageshoch an 8022,50 ein. Zinssenkungen bis negativer Einlagenzins gab EZB-Präsident Mario Draghi als nahende Möglichkeit bekannt. Bis Handelsschluss um 22.00 Uhr an 8005 engte sich die Dax-Range mangels US-Marktteilnehmer ein. Bis heute Morgen 9.00 Uhr wurde das Tageshoch an 8038 etabliert, was vom Wochentief ein Kurszuwach von +307 Punkte darstellt.

Warum stieg der Dax gestern so schnell? Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, äußerte sich gestern wider Erwarten sehr konkret. Nachdem die EU-Zinsen einstimmig unverändert bei 0,50% belassen wurden, sprach Draghi auf der EZB-Pressekonferenz kommende Zinssenkungen konkret an. Auch negative Einlagenzinsen wurden nicht ausgeschlossen. Damit geht die EZB einen anderen Weg als die amerikanische Notenbank Fed. Der Dax profitierte von den Aussagen, da Geldanlagen in Zinsprodukte in Zukunft nicht rentabel sein werden.

Einzelheiten zur EZB-Pressekonferenz: Preisdruck mittelfristig gering; Kreditdynamik ist schwach bis rückläufig; EU-Konjunkturerholung kann 2013/2014 einsetzen; Zinsen bleiben längere Zeit niedrig oder niedriger; Zinsentscheidung einstimmig; EZB-Rat nimmt Zinssenkungs-Neigung an, wobei 50 Basispunkte nicht die Untergrenze ist; offen gegenüber negativem Einlagensatz und technisch bereit; auf Entscheidungen anderer Zentralbanken wird nicht reagiert

Disclaimer


Sie verlassen die Webseite www.terminmarktservice.de, die von Thomas Krause betrieben wird. Für den Inhalt der sich nun öffnenden Seite (www.financialinnovation.de) übernimmt Terminmarktservice keine Haftung. Sollten Sie über diesen Link ein Konto bei www.pp-brokerage.de eröffnen, so erhält die Financial Innovation GbR einen Teil der anfallenden Gebühren, die von www.pp-brokerage.de erhoben werden. Die Financial Innovation GbR, Inh. Clemens Steinpichler und Thomas Krause, ist als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs 10 KWG für die PP-Brokerage GmbH, Am Falder 4, 40589 Düsseldorf tätig. Mit dem Bestätigen der Schaltfläche "OK" bestätigen Sie, dass Sie sich der beschriebenen Sachverhalte bewusst sind. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich gerne an die Financial Innovation GbR (info@financialinnovation.de).