Live Trade Positionen

  • heutige Trades
  • Markteinstiege
  • aktuelle Positionen
  • für Forex und Indizes

heutige Positionen abrufen:

Kontaktieren Sie uns!


Börsentäglich telefonisch oder 24h per Email unter info@terminmarktservice.de

Dax Anstieg bis 11.400 oder zurück an 10.400?

Dax Prognose, Anstieg bis 11.400 oder zurück zur 10.400?


Dax Trading Signale
  • Dax Prognose Tagesrange: 10.595 bis 10.740
  • Hauptwiderstand an 10.740!
  • Technische Unterstützung an 10.640 & 10.595
  • Kurzfristige Korrektur für neue Longs | Call
  • Fed unterstützt den Dax Index?

Dax Prognose Jahreshoch 11.400?




Heutige Dax Prognose, kurzfristiger Kursrückgang Long | Call...

Nach nahezu unveränderter heutiger Dax Handelseröffnung wird der Index nach XETRA Start voraussichtlich leicht nachgeben. Selbst bei einem sofortigen Kursanstieg sind Käufe (Long | Call) mangels ausreichendem Chance / Risiko Verhältnis nicht empfehlenswert.

Heutige Konjunkturdaten ab 9.30 Uhr

Terminmarktservice prognostiziert kaum Änderungen der heute ab 9.30 Uhr zur Veröffentlichung anstehenden DE und EU PMI Daten (Einkaufsmanagerindices). Selbst starke Abweichungen von den Konsensschätzungen würden eher Gelegenheit bieten zu günstigeren Kurse den Dax Long Einstieg zu vollziehen.

Unterstützte der jüngste Fed Entscheid den Dax Index?

Die Fakten: Fed-Chefin Janet Yellen positionierte sich mit Ihren Aussagen auf der Pressekonferenz für einen möglichen Zinsschritt im Dezember diesen Jahres, sollte die US-Wirtschaft auf Kurs bleiben. Die unveränderten US-Zinsen trafen auf drei Gegenstimmen (im Juli nur eine) trotz angepasster Zinsprojektionen für Ende 2017. Diese liegt bei aktuell 1,1% (zuvor: 1,6%), für Ende 2018 bei 1,9% (zuvor: 2,6%). Zusammenfassend könnte in 2016 eine Zinserhöhung folgen, in 2017 sind zwei Schritte und für 2018 drei Schritte geplant.

Der deutsche Leitindex schenkt diesen Prognosen keinen Glauben, leitete bis gestern Abend einen Kursanstieg bis knapp 10.700 ein. Fakt ist ebenfalls, dass sich sämtliche amerikanischen Konjunkturindikatoren deutlich verschlechtert haben, teilweise auf Rezessionsniveau gerutscht sind. Tritt keine Besserung im letzten Quartal 2016 ein, kann auch die eine prognostizierte Zinserhöhung in 2016 gestrichen werden, was den Aktienmärkten Auftrieb an den folgenden charttechnischen Widerstand an 11.400 geben wird. Bedingung: Kursanstieg über den 10.800-er Widerstand.

Disclaimer


Sie verlassen die Webseite www.terminmarktservice.de, die von Thomas Krause betrieben wird. Für den Inhalt der sich nun öffnenden Seite (www.financialinnovation.de) übernimmt Terminmarktservice keine Haftung. Sollten Sie über diesen Link ein Konto bei www.pp-brokerage.de eröffnen, so erhält die Financial Innovation GbR einen Teil der anfallenden Gebühren, die von www.pp-brokerage.de erhoben werden. Die Financial Innovation GbR, Inh. Clemens Steinpichler und Thomas Krause, ist als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs 10 KWG für die PP-Brokerage GmbH, Am Falder 4, 40589 Düsseldorf tätig. Mit dem Bestätigen der Schaltfläche "OK" bestätigen Sie, dass Sie sich der beschriebenen Sachverhalte bewusst sind. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich gerne an die Financial Innovation GbR (info@financialinnovation.de).