Kostenloses Börsenseminar
​​​​​​​als Einzel Schulung

Neueröffnung Handelskonto:

1 Stunden kostenlos: Nach Neueröffnung eines Handelskontos ist das Börsenseminar für 1 Stunde kostenlos. Sofern Sie von einem Trading Coach in Deutschland/Europa besucht werden, fallen Spesen je nach Entfernung an. Für jede weitere Stunde beträgt der Preis 95€.

Download Demo-Handelskonto:

30 Minuten kostenlos: Sollten Sie ein kostenloses Demokonto nutzen, fallen in den ersten 30 Minuten Beratung keine Kosten an. Bei Ihnen vor Ort würden nur Spesen berechnet, die Ihr Broker erstatten könnte. Weiterer Stundensatz 95€.

Eigenes Broker Handelskonto:

Das Einzel Coaching ist ab 4 Stunden zum Preis von 495€ buchbar. Jede weitere Stunde wird mit 95€ berechnet. Ein Tagesseminar (9.00 bis 17.30 Uhr) kostet pauschal 845€. Für 1 1/2 Tage beläuft sich der Preis auf 1.145€ (zzgl. Mwst.).     

Haben Sie Fragen zum Ablauf oder den Inhalten unseres Trading Börsenseminars? Unter 089 - 99 89 41 54 erreichen Sie uns telefonisch, per E-Mail an info@terminmarktservice.de! Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos.

1. Einleitung: So war das Trading schon vor 500 Jahren!

Historische Entwicklung des Börsenhandels. Welche Spekulationshintergründe seit 500 Jahren bestehen, weiterhin die gleichen sind. Konjunkturzyklusanalyse und (Chart) technische Faktoren. Allein mit der Charttechnik sind die Märkte nicht zu beherrschen. Zu analysierende und zu vergleichende Zeitfester. Kritische Würdigung der Chart- und Fundamentalanalyse.

2. Charttechnik / Chartformation / Chartanalyse

Charttechnische Formationen gibt es sehr viele, wie zum Beispiel V-Formationen, Tripple Tops, S-K-S Formationen. Entscheidend ist es, die Formationen herauszufiltern, die die höchsten Gewinnwahrscheinlichkeiten (>85%) haben. Der Umsatz und Open Interest und natürlich der Zusammenhang zwischen diesen Komponenten darf nie vernachlässigt werden. Kurslücken, so genannte Gaps, Trendumkehr und Trendbestätigungen sind ein weitere wichtiger Faktor für den Erfolg.

3. Trends erkennen im Forex EUR/USD und Dax Index Trading

Märkte die einen Trend aufweisen zu erkennen hat gerade für das Eingehen von overnight Positionen höchste Priorität. Wann ist ein Trend zuverlässig? Auf welche Art unterstützen Chartformationen wie Flaggen, Wimpel, Dreiecke Kursbewegungen? Die zuverlässigen Trendformationen (>85%ige Gewinn Wahrscheinlichkeit) werden angesprochen, realtime auf einem Handelskonto abgebildet und die durch favorisierte Trading Richtung erläutert.

4. Risiko- und Money Management im Forex und Index Trading

Ohne Stop Losses in diesem Geschäft zu arbeiten kann sehr schnell zum Ruin führen. Die Stopps müssen unbedingt an die Kontogröße, an die charttechnische und fundamentale Situation angepasst werden. Fondsmanager riskieren beispielsweise maximal 3% Verlust am Tag. Sämtliche Ordertypen, wie z.B. Limite, Stopps (man muss auch mit Stopps bei bestimmten Situationen in den Markt gehen), OCO-Orders oder "market" einen Handel zu beginnen müssen Sie im Schlaf beherrschen, an die jeweilige Markt Situation angepasst einsetzen. Kritische Würdigung des Pyramidisierens oder der Aufstockung von Minuspositionen.

5. Mit wichtigen Konjunkturzahlen handeln lernen, Makroökonomie 

Mit Veröffentlichung von wichtigen Konjunkturzahlen werden in den meisten Fällen starke, damit lukrative Bewegungen an der Forex und im Index Handel ausgelöst. Wir zeigen Ihnen auf, welche Konjunkturdaten mit welcher Wahrscheinlichkeit welche Marktrichtung auslösen.

Der deutsche ifo-Geschäftsklimaindex und der ZEW Index sind die wichtigsten europäische Zahlen. Diese können große Auswirkungen auf den Forex und den Index Handel haben. Diese deutschen Konjunkturdaten und die prognostizierbaren Marktschwankungen von den US Konjunkturzahlen werden ausführlich besprochen. Die wichtigsten sind die Retail Sales (US Einzelhandelsumsätze), der ISM Index, das US Verbrauchervertrauen (Consumer Confidence), der US Chicago Purchase Manager Index (US Chicago PMI - Einkaufsmanagerindex) und die Arbeitsmarktzahlen (non farm payrolls).

Welche Konjunkturzahlen lösten die Crashs in der Vergangenheit aus, beispielsweise 1929, 1987, natürlich auch die Ölkrisen, Asienkrise incl. Japan. Und der Auslöser der seit 2007 begonnenen Finanzkrise (anhand von Konjunkturdaten und Charttechnik erkennbar gewesen) wird angesprochen. Es hängen alle Faktoren, alle Preise, egal für was mit dem Stand der aktuellen weltwirtschaftlichen Konjunktur zusammen. Wir zeigen Ihnen wie man die wirtschaftliche Situation mit dem Ergebnis der wichtigsten deutschen und amerikanischen Konjunkturzahlen einschätzt auf die Chartanalyse überträgt.

6. Börsenpsychologie erfolgreich im Trading einsetzen

Ein Handelskonto unter 50.000€ ist innerhalb von 12 Monaten zu 85% verloren, so die Brokerstatistiken. Bei Zeiten steigender Märkte sind die wenigsten Marktteilnehmer investiert. Wenn die Kurse fallen halten fast alle Börsenpositionen. Wie schätzt man also Börsenkommentare in welcher konjunkturellen Lage ein? Grundlegende benötigte Eigenschaften eines Wertpapierhändlers. Entscheidenden Prioritäten für „Aufenthaltszeiten“ am Markt. Was lernt man aus seiner eigenen Angst und der Gier? Wie man Börsenpsychologisch in seinem eigenen Trading entgegen der Masse erfolgreich agiert.

7. Abschluss Börsenseminar

Nach dem Börsenseminar als Einzel Schulung wird Ihr Blick auf die Geschehnisse an den Weltbörsen ein anderer sein, wie von vielen Teilnehmern unseres Börsenseminars formuliert. Ihre Trading Handelszeiten werden sich deutlich verkürzen. Sie konzentrieren sich nur noch auf die Schwerpunkte des Handels. Nachdem wir Ihnen den Blick auf das Wesentliche geschärft haben, vertiefen Sie Ihr Wissen noch weiter mit unseren ausführlichen Unterlagen (ca. 140 Seiten) zu den Themen des Börsenseminars.

Wir empfehlen Ihnen vor Teilnahme an unserem Börsenseminar unser Skriptum zu lesen. Die Inhalte des Börsenseminars sind darin auf 40 Seiten zusammen gefasst. Ob Sie mit Futures, CFD´s oder Optionen handeln spielt keine Rolle. Die Märkte bleiben die gleichen. Erste Fragen werden schon beim Lesen des kompakten Skripts entstehen.

Live Trade Positionen

Live Trade Positionen

  • Heutige Trades
  • Markteinstiege
  • Aktuelle LIVE Positionen
  • Für DAX, EUR/USD & GOLD

Heutige Positionen abrufen

Wir verwenden Cookies.

Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Akzeptieren
Verarbeitung Ihrer Daten im Detail
Einstellungen
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit unsere Webseite technisch funktioniert. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite sowie zur Leistungsmessung ein. Durch Klicken auf „OK“ stimmst Du dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ kannst Du eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung
< Zurück

Cookie-Einstellungen

Neben unbedingt erforderlichen Cookies für die Gewährleistung von Website-Funktionen und Cookies zur statistischen Analyse zwecks Auswertungen des Nutzungsverhaltens unserer BesucherInnen, würden wir außerdem gerne folgende Cookies nutzen:
Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO). Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen speichern
Akzeptieren
Die Cookies werden automatisch akzeptiert in: 20 Sekunde(n)