Live Trade Positionen

  • heutige Trades
  • Markteinstiege
  • aktuelle Positionen
  • für Forex und Indizes

heutige Positionen abrufen:

Kontaktieren Sie uns!


Börsentäglich telefonisch oder 24h per Email unter info@terminmarktservice.de

05.12.2012 - 9.23 Uhr Dax & EUR/USD Trading Signale, Long Strategie

Nach gestriger Konsolidierung des schwachen ISM-Index für das amerikanische verarbeitende Gewerbe, stellte der Dax heute ein neues Jahreshoch an 7507 (FDAX). EUR/USD überwand nach knapp 2 Monaten wieder die 1,3100$-er Marke und bildete heute bis 9.15 Uhr ein Tageshoch an 1,3123$.

Der weiter schwelende Disput um den Staatshaushalt der USA (Fiskalklippe) hält die Aktienindizes noch „im Zaum“. „Sofern der Dax einen Wochenschlussstand von über 7500 Punkten präsentieren kann, dürften Preise um die 8000 nur noch eine Frage der Zeit sein.“, so Jesko Trübe, Analyst bei Terminmarktservice.

Nach leichterer Handelseröffnung bildete der Dax gestern das Tagestief (TT) an 7413,50 aus und erreichte während des Vormittagshandels das Tageshoch (TH) an 7468. Gegen frühen Nachmittag konnten die morgens kurzfristig empfohlenen Shorts (7450) am Einstandspreis kostenneutral aus dem Markt genommen werden. Bis US Handelsstart gingen die Notierungen des deutschen Leitindex nahe Ausgangsniveau vom Morgen zurück. Bis XETRA Schluss verblieb der Index wie im Nachmittagsupdate prognostiziert innerhalb der bisherigen Tradingrange zwischen TH 7468 und TT 7413,50, engte sich bis Handelsschluss um 22 Uhr an 7448 weiter ein. Impulse von der Nachrichtenseite fehlten.

Heute stehen Zahlen zum US-Arbeitsmarkt, veröffentlicht als ADP-Arbeitsmarktbericht, im Blickpunkt. Gerade zum Weihnachtsgeschäft sollte sich wieder etwas Belebung bei den Neueinstellungen zeigen. Wichtiger noch im Anschluss an diese Veröffentlichung um 14.15 Uhr, werden die ISM-Zahlen für das nicht verarbeitende Gewerbe um 16 Uhr sein. „Es könnte sich zwar auch, wie am Montag, ein leichter Rücklauf bei diesen Zahlen einstellen, meinstens notiert der Dienstleistungssektor etwas positiver als der aus dem verarbeitenden Gewerbe“, so Jesko Trübe.   
 
EUR/USD erreichte gestern nach europäisch dominierten Handelsstart das Tief an 1,3056$, damit einen Pip über dem morgens empfohlenen Kauf (Long) Preis. Bis zum frühen Nachmittag erreichte das Forex Währungspaar ein Hoch an 1,3106$. Bis XETRA Schluss um 17.30 Uhr setzte der Euro nur leicht bis auf 1,3071$ zurück. Während des Handels in Fernost blieb die Schwankungsbreite eng mit leicht weiter steigenden Preisen auf bisher 1,3123$.

Das Forex Währungspaar EURUSD hat sich etwas gelöst von den Notierungen an den Aktienindizes. In dieser Cross bleibt die Forex Trading Strategie für den Euro auf steigende Notierungen gerichtet. Rücksetzer werden zu neuen EUR/USD Trading Signalen verarbeitet.

Disclaimer


Sie verlassen die Webseite www.terminmarktservice.de, die von Thomas Krause betrieben wird. Für den Inhalt der sich nun öffnenden Seite (www.financialinnovation.de) übernimmt Terminmarktservice keine Haftung. Sollten Sie über diesen Link ein Konto bei www.pp-brokerage.de eröffnen, so erhält die Financial Innovation GbR einen Teil der anfallenden Gebühren, die von www.pp-brokerage.de erhoben werden. Die Financial Innovation GbR, Inh. Clemens Steinpichler und Thomas Krause, ist als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs 10 KWG für die PP-Brokerage GmbH, Am Falder 4, 40589 Düsseldorf tätig. Mit dem Bestätigen der Schaltfläche "OK" bestätigen Sie, dass Sie sich der beschriebenen Sachverhalte bewusst sind. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich gerne an die Financial Innovation GbR (info@financialinnovation.de).