Live Trade Positionen

  • heutige Trades
  • Markteinstiege
  • aktuelle Positionen
  • für Forex und Indizes

heutige Positionen abrufen:

Kontaktieren Sie uns!


Börsentäglich telefonisch oder 24h per Email unter info@terminmarktservice.de

06.01.2012 - 17.05 Uhr DAX und EURO Trading mit US Zahlen Short

Die US Arbeitsmarktzahlen, die wichtigsten Trading Indikationen des Monats, haben sich im Dezember stärker als erwartet verbessert. Das amerikanische Arbeitsministerium gab bekannt, dass die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft um +200.000 gestiegen ist, während die Erwartungen nur bei einem Stellenzuwachs von 155.000 gelegen sind. Der Vormonat November wurde auf 100.000 von zunächst 120.000 nach unten korrigiert. Die Arbeitslosenquote sank überraschend auf 8,5 Prozent und liegt damit auf dem niedrigsten Stand seit Februar 2009.

Den Aktienmärkten gaben diese guten Nachrichten typischerweise nur wenig Auftrieb. Die schon gestern mit +325.000 noch festerer veröffentlichten ADP Arbeitsmarktzahlen, denen auch die Erhebungsmethode des US Arbeitsministeriums zugrunde liegt und daher als guter Frühindikator dient, streckten die Erwartungen der heutigen non farm payrolls weit deutlicher in die Höhe als die offiziellen Schätzungen. Dadurch reagierten der DAX Index und das Währungspaar EUR_USD mit einer Abwärtsbewegung.  

FDAX (DAX 30 Future März 2012) bildete mit Veröffentlichung der heutigen Zahlen um 14.30 Uhr nur kurzfristig ein neues Tageshoch an 6160 aus, worauf sehr zügig eine Abwärtswelle bis 6082 einsetzte. Dieses Zwischentief wurde dann mit Handelseröffnung der US Aktienindizes um 15.30 Uhr MEZ noch einmal deutlich bis auf 6016 bis 16.45 Uhr MEZ unterschritten. Ähnlich erging es dem Währungspaar EUR/USD. Die Cross tendierte sofort um 14.30 Uhr nach unten, bisher fing sich der Euro gegenüber US Dollar knapp unter 1,2700$.

Trotz der abwärts gerichteten Trading Signale der internationalen Aktienindizes bleibt das kurzfristige Bild noch bullisch. Solange der DAX die charttechnische Unterstützung an 5950 nicht signifikant unterschreitet, sollten mit weiterem Test des bisherigen Jahreshochs an 6186 neue Dax Trading Long Signale entstehen. Bei EUR/USD ist eher nur mit kurzfristigen Aufwärtsgegenreaktionen zu rechnen, die Devisen Trader zu neuen Forex Strategien auf der Short Seite verhelfen.

Disclaimer


Sie verlassen die Webseite www.terminmarktservice.de, die von Thomas Krause betrieben wird. Für den Inhalt der sich nun öffnenden Seite (www.financialinnovation.de) übernimmt Terminmarktservice keine Haftung. Sollten Sie über diesen Link ein Konto bei www.pp-brokerage.de eröffnen, so erhält die Financial Innovation GbR einen Teil der anfallenden Gebühren, die von www.pp-brokerage.de erhoben werden. Die Financial Innovation GbR, Inh. Clemens Steinpichler und Thomas Krause, ist als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs 10 KWG für die PP-Brokerage GmbH, Am Falder 4, 40589 Düsseldorf tätig. Mit dem Bestätigen der Schaltfläche "OK" bestätigen Sie, dass Sie sich der beschriebenen Sachverhalte bewusst sind. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich gerne an die Financial Innovation GbR (info@financialinnovation.de).