23/09
2013

16.01.2013 - 9.18 Uhr Dax Index und EUR/USD Trading, Tagesbriefing

Ausblick Dax Trading Signale: DAX-Future-März eröffnete heute schwächer (Dax CFD´s -5 Punkte abzüglich vom Eröffnungskurs) an 7675. Widerstand befindet sich sofort an 7686 und 7705. Erst Preise darüber lassen neue prozyklische Dax-Handelssignale auf der Long Seite entstehen. Kursziele über 7705 liegen dann an 7739 und 7766. Charttechnische Trading Unterstützungen für den deutschen Leitindex befinden sich heute an 7654 und 7625. Weiter liegt Chart-Support an 7595 und 7570.

Ausblick EURUSD Trading Signale: Während des heutigen Währungshandels in Fernost gaben die Notierungen des Euro gegenüber US Dollar erneut nach, näherten sich heute Morgen bis 9.00 Uhr knapp dem Vortagestief an 1,3262$ an.
Charttechnischer Widerstand der major Cross steht nun an 1,3315$ gefolgt von 1,3365$. Wird dieser Preis überschritten entsteht für den Euro prozyklisches Potential bis 1,3400$ und 1,3450$, was mit EUR-USD Long Trading Handelssignalen begleitet würde. Unterstützung aus der Chartanalyse für Währungen befindet sich heute an 1,3250$ gefolgt von 1,3213$. Handelt das Währungspaar hierunter, entstünden kurzfristig Forex Signals bis zunächst 1,3178$ und 1,3135$.

Rückblick Dax Handel: Dax 30 bildete gestern zunächst ein Tief an 7700 und erreichte schon während des Vormittagshandels das Tageshoch an 7739. Nach Verletzten der 7700-er Marke setzte ein zügiger Abverkauf bis knapp vor das morgens veröffentlichte Tageskursziel an 7635 ein, worauf sich die Preise bis US-Handelsbeginn leicht stabilisierten. In die folgende Erholungsbewegung kamen die auf 7678 angepassten Shorts in den Markt, die in der Spitze +17 Punkte in den Gewinn liefen. Nachdem sich der Dax erneut befestigte, empfahlen wir im Abendupdate die Eindeckung der Position am Einstand, was wenig später vollzogen wurde. Handelsschluss stand um 22.00 Uhr an 7698.

Markt bewegende Einzelheiten: Nun steht auch die USA vor dem Verlust der „AAA“ Bonitätsnote der Ratingagentur Fitch. Entwender das Schuldenlimit erhöhen, so hießt es von Seiten der Ratingagentur oder den enormen Schuldenberg abbauen. Damit sollte es nur noch eine Frage der Zeit sein, wann Amerika herunter gestuft wird. Ein Schuldenabbau ist nicht möglich.

Weiteres Highlight des gestrigen Handelstages die Zahlen von SAP. Das Ergebnis lag nahezu im Rahmen der Erwartungen, dies genügte jedoch nicht, um die Aktie zu stabilisieren. Mehr als 4% büßte der Wert ein und bewegte insgesamt den deutschen Leitindex Dax (FDAX) bis auf einen Punkt an das gestern Morgen an dieser Stelle veröffentlichte Kursziel von 7635.

Die amerikanischen Konjunkturzahlen lagen gestern im Rahmen der Erwartungen. Gerade der feste Konsum in Form guter Einzelhandelsdaten stabilisierte die Aktienmärkte gestern Nachmittag. Negativ ragte nur der US Empire State Index heraus, der zum wiederholten Mal nicht wie erwartet das positive Terrain erreichte, weiter im negativen Bereich notiert.

Rückblick FX Währungshandel EUR/USD: Nachdem EURUSD nach gestrigem europäisch dominierten Handelsbeginn das Vortagestief (1,3335$) nur wenig unterschritt, setzte eine Aufwärtsbewegung bis zum Tageshoch an 1,3387$ ein, worauf die Preise für den Euro gegenüber US Dollar bis US Handelsstart an 1,3309$ zurück fielen. Die nach 15.30 Uhr begonnene Aufwärtsbewegung stockte an 1,3356$, worauf am Abend, wie im Nachmittagupdate beschrieben (Preise unter 1,3365$), eine weitere Abwärtsbewegung bis 1,3262$ einsetzte, dem gestrigen Tagestief. Bis die Aktienmärkte um 22.00 Uhr schlossen erholte sich das Forex Währungspaar wieder auf 1,3317$. Während des heutigen Handels in Fernost gaben die Notierungen erneut nach.

Wichtige Punkte für den heutigen Handelstag im Index- und Währungshandel: Sofern bei EUR/USD und im Dax die gestrigen Tagestiefs während des heutigen Vormittagshandels gehalten werden können, werden sich die Hauptbewegungen des Dax Index und der major Cross EUR USD erst am Nachmittag ab 14.30 Uhr mit Veröffentlichung neuer US-Konjunkturzahlen entwickeln. Neuigkeiten aus dem Beige Book um 20.00 Uhr sind heute Abend bei möglichen Handelspositionen für die Nacht zu beachten. 

Wir verwenden Cookies.

Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Akzeptieren
Verarbeitung Ihrer Daten im Detail
Einstellungen
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit unsere Webseite technisch funktioniert. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite sowie zur Leistungsmessung ein. Durch Klicken auf „OK“ stimmst Du dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ kannst Du eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung
< Zurück

Cookie-Einstellungen

Neben unbedingt erforderlichen Cookies für die Gewährleistung von Website-Funktionen und Cookies zur statistischen Analyse zwecks Auswertungen des Nutzungsverhaltens unserer BesucherInnen, würden wir außerdem gerne folgende Cookies nutzen:
Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO). Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen speichern
Akzeptieren
Die Cookies werden automatisch akzeptiert in: 20 Sekunde(n)