Live Trade Positionen

  • heutige Trades
  • Markteinstiege
  • aktuelle Positionen
  • für Forex und Indizes

heutige Positionen abrufen:

Kontaktieren Sie uns!


Börsentäglich telefonisch oder 24h per Email unter info@terminmarktservice.de

21.01.2013 - 9.00 Uhr Dax und Euro in engen Ranges, US-Feiertag

Ausblick Dax Trading Strategy: Nach etwas schwächerer Handelseröffnung nach heutigem Wochenbeginn steht erste Markt technische Unterstützung an 7700. Da dieser Preisbereich schon annähernd am vergangenen Freitag verteidigt wurde, dürften selbst kurzfristige Preisbildungen darunter keine großen Verkäufe auslösen. Auf der Oberseite steht der Dax nach heutiger Handelseröffnung an 7723 (Dax-Future-März) an 7769 vor charttechnischem Widerstand.

Rückblick Dax Handelssignale: Nach festerer Handelseröffnung am Freitag bildete der Dax während des Vormittagshandels das Tageshoch an 7756,50 aus, ging dann bis zum frühen Nachmittag knapp vor die 7700-er Marke zurück. Bis US-Handelsbeginn erholte sich die Preise wieder leicht bis in die Nähe des bisherigen Tageshochs (7756,60). Nach 15.30 Uhr erreichte der deutsche Aktienindex den empfohlenen Long Preis an 7707, bildete das Tagestief an 7706,50 aus und bewegte sich in der Spitze +30 Punkte in den Gewinn. Wochenschluss stand an 7730, womit die Longs mit +23 Punkten Gewinn zu schließen waren.

Ausblick Forex Trading Strategie für EURUSD: Nach heutiger Handelseröffnung in Fernost handelte das Forex Währungspaar in einer bis 8.30 Uhr engen Range über der 1,3300$-er Marke. Widerstand charttechnischer Natur findet der Währungsmarkt an 1,3351$ gefolgt von 1,3395$. Die Charttechnik für die major Cross EUR/USD indiziert Unterstützung an 1,3300$ und 1,3280$. Sofern ein Handel unter diesem Preis zustande kommt, ist mit deutlicheren Abgaben zu rechen.

Rückblick Trade Signals Euro US Dollar: EUR/USD bildete am Freitag nach XETRA Start das Tageshoch an 1,3397$ aus und setzte anschließend unerwartet weit bis 1,3332$ zurück, nachdem die 1,3365$-er Longs in den Markt gekommen sind. Per Vormittagsupdate empfahlen wir die wahrscheinlichen Rücksetzer zum Einstandspreis zur Eindeckung der Longs zu nutzen, was auch kostenneutral gelang. Von dem um die Mittagszeit am Freitag an 1,3370$ ausgebildeten Zwischenhoch, setzte das Forex Währungspaar ein weiteres Mal recht stark bis 1,3295$ bis kurz vor US Handelsbeginn zurück. Nach 15.30 Uhr ging der Preis des Euro ein weiteres Mal zurück, hielt den unteren Bereich der im Nachmittagsupdate prognostizierten Range (1,3260$ und 1,3365$), bildete das Tagestief an 1,3279$ aus und erholte sich bis Wochenschluss an 1,3317$.

Wegen des Feiertags in den USA und keinen Veröffentlichungen wichtiger EU und US Konjunkturzahlen dürfte sich der Handel in den Indizes (Dax 30) und an der Forex (EUR-USD) heute in ruhigem Fahrwasser bewegen.

Disclaimer


Sie verlassen die Webseite www.terminmarktservice.de, die von Thomas Krause betrieben wird. Für den Inhalt der sich nun öffnenden Seite (www.financialinnovation.de) übernimmt Terminmarktservice keine Haftung. Sollten Sie über diesen Link ein Konto bei www.pp-brokerage.de eröffnen, so erhält die Financial Innovation GbR einen Teil der anfallenden Gebühren, die von www.pp-brokerage.de erhoben werden. Die Financial Innovation GbR, Inh. Clemens Steinpichler und Thomas Krause, ist als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs 10 KWG für die PP-Brokerage GmbH, Am Falder 4, 40589 Düsseldorf tätig. Mit dem Bestätigen der Schaltfläche "OK" bestätigen Sie, dass Sie sich der beschriebenen Sachverhalte bewusst sind. Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich gerne an die Financial Innovation GbR (info@financialinnovation.de).